German Intelligence Reveals Castro Ties to Ex-Nazis Reply

Unclassified documents from Germany’s intelligence agency, BND, have revealed that in the early 60’s, Fidel Castro hired ex-SS officers (Nazi paramilitary entity) “to train the Cuban military”.

According to the German newspaper Die Welt, (article below) the documents reveal that Castro also used two ex-Nazi arms dealers, Otto Ernst Remer and Ernst-Wilhelm Springer, to purchase 4,000 Belgian rifles. (Source:  Capitol Hill Cubans)

Fidel Castro warb 1962 SS-Leute an

Von Sven Felix Kellerhoff

Archivfunde beim BND und in Moskau zeigen: Kuba-Krise war viel gefährlicher

Der Revolutionsführer wollte die taktischen sowjetischen Atomwaffen behalten und war wütend auf den Kreml

Nie stand die Welt so nahe vor einem Atomkrieg wie Ende Oktober 1962. Die Sowjetunion hatte Mittelstreckenraketen auf Kuba stationiert und bereitete sie zum Abschuss vor, in Washington planten US-Generäle Luftschläge gegen diese Stellungen und eine anschließende Invasion der Insel. Kurz vor dem 50. Jahrestag der Kubakrise jetzt erstmals veröffentlichte Dokumente zeigen, dass die Lage noch viel brisanter war als bisher vermutet. Denn Fidel Castro spielte sein eigenes Spiel, das die ohnehin schon höchst gefährlichen Spannungen zwischen den USA und der UdSSR zusätzlich hätte eskalieren lassen können.

Auf dem Höhepunkt der Krise, am 26. Oktober 1962, erfuhr der Bundesnachrichtendienst (BND) in Pullach, dass Castro ehemalige Angehörige der Waffen-SS anwerben lasse. Sie würden beauftragt, als Instrukteure für das kubanische Militär in die Karibik zu kommen. Ebenfalls gesucht würden frühere Offiziere der deutschen Fallschirmjäger und technischer Truppen, also Pioniere. Der angebotene Sold sei rund viermal so hoch wie das Durchschnittseinkommen in Deutschland: Umgerechnet 1000 DM in kubanischer Währung, vor allem aber weitere 1000 DM in jeder beliebigen westlichen Währung und einzuzahlen auf ein beliebiges europäisches Bankkonto sollten die deutschen Söldner bekommen. Bis zum Zeitpunkt des Berichtes seien vier ehemalige SS-Leute auf das Angebot eingegangen, wenngleich nur zwei nachweislich Kuba erreichten. Bodo Hechelhammer, der Leiter der Arbeitsgruppe Geschichte im BND, bilanziert in dem Bericht: “Offenkundig zeigte die kubanische Revolutionsarmee wenig Berührungsängste vor Personal mit NS-Vergangenheit, wenn es der eigenen Sache diente.”

Read the entire story here:  German Intel Reveals Castro Ties to Ex Nazies

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s